Herzlich Willkommen im Jazzraum !

Live Jazz Club im Hafenbahnhof, Große Elbstraße 276, 22767 Hamburg.
Kleiner Raum mit großer Kulisse, in dem viel möglich ist.

Ich freue mich, alle Jazzfreunde und Neugierigen begrüßen zu dürfen.

Eva Johannsen (Organisation und Booking)

WENN IHR INTERESSE AN INFORMATIONEN HABT, SENDET MIR EINE EMAIL.

Aktuelle Hinweise


WiNTERWUNDERZAUBER JaZZRAUM

der JAZZRAUM präsentiert ein WINTER SPECIAL nach dem anderen
...warm und muggelig bei Kerzenschein Herzlich Willkommen!

KULTUR AUS ERSTER HAND

Hoch geehrtes JAZZPublikum,

Mit dem ANFANG der NEUEN MUSIKERREIHE

GIORGI KIKNADZEs LIVE VIEWS.

bietet der Jazzraum diesesmal dem Bassisten GIORGI KIKNADZE, die Möglichkeit über ein Jahr hinweg am (fast immer) dem

letzten Montag im Monat seine eigenen Ideen von Jazz zu entwickeln.

AUCH 2019 gibt's im JAZZRAUM wieder JEDEN MONTAG ab 21.30 UHR für 6,-€  1A LIVEJAZZ


AKTUELLE MUSIKERREIHE: "GIORGI KIKNADZEs LIVE VIEWS"

In der "Musikerreihe" bietet der Jazzraum diesesmal dem Bassisten GIORGI KIKNADZE, die Möglichkeit über ein Jahr hinweg am (fast immer) dem letzten Montag im Monat seine eigenen Ideen von Jazz zu entwickeln.


Es gibt keine Sommer-, Winter- oder Feiertags-Pause, das Kulturangebot besteht an jedem Montag.

Bei Interesse am Verteiler bitte unter dem Stichwort "mailliste" über unsere Kontaktseite melden und
regelmäßig die neuesten Infos über die BOOKINGERFOLGE vom Jazzraum bekommen.

- vielen Dank!

Konzerte in diesem Monat:

Programm to topMärz 2019
Mo, 04.03.19 Mark Twang
Lothar

Lothar Müller (git) ·Joh annes Wennrich (git) · Oliver Karstens (bass) · Jan-Phillip
Meyer (drums)

Bandinfo

„Twang“ ist ein onomatopoetisches (lautmalerisches) Kunstwort aus dem
amerikanischen Englisch und ein musikalischer Fachausdruck für einen gewissen,
obertonreichen Klang, der beim Singen oder Gitarrenspielen erzeugt werden kann
(bekannt aus Country&Western,Rockabilly, Italowestern…). Während ein Sänger durch
das Verengen seines Kehlkopftrichters einen „Twang“-Sound erzeugt, kann ein
Gitarrist dies z.B. durch eine bestimmte Spielweise, die Wahl der Gitarre und des
Equipments erreichen.
Abgesehen davon ist d iese Band mit ihren zwei besonderen, sich großartig
ergänzenden Gitarristen und einem auf natürlichste Weise intuitiv unterstützenden
Gespann von Bass und Schlagzeug einfach sehr gut und geschmackvoll.

http://www.lotharmueller.de/

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 11.03.19 Sixteen Dogs
Hempel

Sandro Saez-Eggers (p ) · Tilman Oberbeck (b) · Bastian Menz (dr) · Peer Baierlein (tp)

Bandinfo

'Sixteen Dogs' nennt sich das neue Hamburger Jazz-Quartett, das 2018 gegründet
wurde.
Die vier Musiker gehören zu einer neuen Generation von Jazzmusikern, die keine
Vorurteile kennen, die sowohl Eigenkompositionen spielen, aber auch an der Tradition
anknüpfen und sich gleichzeitig mit Hilfe von neuen Mitteln auf noch unbekanntes
Terrain begeben. Musik, die sich gerne als ‘Jazz’ bezeichnen läßt, die sich aber auch
durch Toleranz gegenüber anderer Musik auszeichnet, wobei Authenzität und
unbekümmerte Kreativität im Vordergrund stehen.
Sandro Saez Eggers hat trotz seiner jungen Jahre b ereits mehrere Preise gewonnen,
darunter 'Jugend Jazzt' und den Ingolf-Burkhardt-Award für ausgezeichnete
solistische Leistungen.
Tilman Oberbeck war bis 2014 Mitglied des Bundes-Jazz-Orchesters. Momentan
spielt er u.a. bei „Jorge Rossy’s REBOP“, einer jungen internationalen Formation um
den ehemaligen Schlagzeuger des Brad Mehldau Trios.
Er erspielte seit 2015 zahlreiche Preise mit dem Jan Pra x Quartett.
Bastian Menz ist einer der gefragtesten jungen Schlagzeuger der H amburger Jazz-
Szene und ist Mitglied bei 'Since' und 'Rabajah'.
Peer Baierlein schließlich, hat als ältestes Mitgl ied der Band eine etwas
ausgedehntere Vita vorzuweisen. Er lebt und arbeitet seit 2012 als Komponist und
Trompeter in Hamburg.

https://de.wikipedia.org/wiki/ Peer_Baierlein

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 18.03.19 Massoud Godemann Trio (MG3) / NU COOL - European Jazz Performance
Godemann Trio

Massoud Godemann (Komposition Gitarr e) · Gerd Bauder (Bass) · Michael Pahlich
(Drums)

Bandinfo

Massoud Godemann ist Hamburger Jung, Tondichter, Jazzgitarrist und
Geschichtenerzähler. Ein „ursprünglicher Instinktspieler“ (Rhein/ Main Zeitung) und
„Meister des Ausdrucks“ (Hamburger Abendblatt), der mit Herz und Hirn, Ungehörtes,
Überraschendes und auch vermeintlich Unvereinbares zu Musik formt. Eine Musik, die
Arabesken, Neue Musik, Jazztradition und kammermusikalische Aspekte zu einem
lebendigen, urbanen Sound vereint.
„Ich habe die Vision, den inneren Dra ng, Musik zu schreiben, die Lust, Liebe, Lachen
aber auch Wut, Schmerz und Verzweiflung, genau an der Schnittstelle zwischen Tonal
und Atonal zur Entfaltung bringt. Es geht mir um die Generierung von Schönheit, um
die anmutige und verwirrende Schönheit.“
Zusammen mit Gerd Bauder (b) und Micha el Pahlich (dr) bildet er das Massoud
Godemann Trio (MG3), das seit März 2001 einen Jazz spielt, der sich als Teil einer
Erzählung, als Vertonung erlebten Lebens, als feinsinnige „Hörlektüre“ (Jazzthing)
versteht. Aufwühlend, mitreißend und von ergreifender Zärtlichkeit, gibt sich dieses
Trio immer wieder dem Moment hin und begeistert so Publikum und Presse
gleichermaßen.

www.massoudgodemann.trio

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 25.03.19 GIORGI KIKNADZEs LIVE VIEWS vol 5
Kidnadze

Giorgi Kiknadze (b) · Johannes Bahlmann (p, c omp) · Björn Lücker (dr)

Bandinfo

„Bahlmann‘s World, ist eine richtige „working band“, die sich lange Zeit w öchentlich
getroffen hat, um Johannes‘ wunderbare Stücke zu erarbeiten. Melancholisch,
fröhlich, erhaben, demütig...um nur ein paar Attribute zu nennen.“
Hier Aufnahmen von Kompositionen von Giorgi aus dem Jazzraum.

https://youtu.be/Kj-5rUBd4BY
https://www.youtube.com/watch?v=8pyq9SMYozI

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr