Herzlich Willkommen im Jazzraum !

Live Jazz Club im Hafenbahnhof, Große Elbstraße 276, 22767 Hamburg.
Kleiner Raum mit großer Kulisse, in dem viel möglich ist.

Ich freue mich, alle Jazzfreunde und Neugierigen begrüßen zu dürfen.

Eva Johannsen (Organisation und Booking)

WENN IHR INTERESSE AN INFORMATIONEN HABT, SENDET MIR EINE EMAIL.

Aktuelle Hinweise


WiNTERWUNDERZAUBER JaZZRAUM

der JAZZRAUM präsentiert ein WINTER SPECIAL nach dem anderen
...warm und muggelig bei Kerzenschein Herzlich Willkommen!

KULTUR AUS ERSTER HAND

Hoch geehrtes JAZZPublikum,

Mit dem ANFANG der NEUEN MUSIKERREIHE

GIORGI KIKNADZEs LIVE VIEWS.

bietet der Jazzraum diesesmal dem Bassisten GIORGI KIKNADZE, die Möglichkeit über ein Jahr hinweg am (fast immer) dem

letzten Montag im Monat seine eigenen Ideen von Jazz zu entwickeln.

AUCH 2019 gibt's im JAZZRAUM wieder JEDEN MONTAG ab 21.30 UHR für 6,-€  1A LIVEJAZZ


AKTUELLE MUSIKERREIHE: "GIORGI KIKNADZEs LIVE VIEWS"

In der "Musikerreihe" bietet der Jazzraum diesesmal dem Bassisten GIORGI KIKNADZE, die Möglichkeit über ein Jahr hinweg am (fast immer) dem letzten Montag im Monat seine eigenen Ideen von Jazz zu entwickeln.


Es gibt keine Sommer-, Winter- oder Feiertags-Pause, das Kulturangebot besteht an jedem Montag.

Bei Interesse am Verteiler bitte unter dem Stichwort "mailliste" über unsere Kontaktseite melden und
regelmäßig die neuesten Infos über die BOOKINGERFOLGE vom Jazzraum bekommen.

- vielen Dank!

Konzerte in diesem Monat:

Programm to topApril 2019
Mo, 01.04.19 KRAEF-KRAJENSKI-GALL
Krajenzki

KRAEF-KRAJENSKI-GALL

Bandinfo

Drei Musiker, eine Idee: Gute Mus ik braucht positive Energie und kennt keine Grenzen.
Daher verlassen die Herren die ausgetretenen Wege der klassischen Hammond-Trios
und drücken diesem Thema gemeinsam ihren ganz eigenen Stempel auf.
Dabei ist jeder für sich ein Individualist: Ben Kraef, in New York studierter Berliner,
mehrfach preisgekrönt für sein herrliches Saxophonspiel. Kein Wunder, dass er mit
Größen wie Lalo Schifrin, Archie Shepp, Phil Woods und John Abercrombie
zusammenarbeitete. Sein Debutalbum ‘Berlin - New York’ erschien 2010 bei ACT.
‘Berlin - New York’ wurde in New York mit John Patitucci, Marcus Gilmore, und Rainer
Boehm aufgenommen.
Lutz „Hammond“ Krajen ski liebt und lebt die Orgel, die er seit seinem 4. Lebensjahr
mit wachsender Begeisterung bearbeitet. Seine Orgelsammlung umfasst mittlerweile
15 Instrumente- Tendenz eher steigend. Der Hannoveraner Krajenski, der nebenbei
auch als Arrangeur sowohl für seine eigene Big Band als auch andere renommierte
Ensembles tätig ist, arbeitete u.a. für Musiker wie Tom Jones, Randy Crawford,
Mousse-T, Ulrich Tukur, Johannes Oerding oder Inga Rumpf. Viele Jahre war Krajenski
Arrangeur, Pianist und Musical Director bei Roger Cicero.
Peter Gall, der süddeutsche Part des Trios, schlägt schon längst derart gekonnt über
den Rand seines Schlagzeugs, dass nicht nur ein Stipendium für Studien in New York
heraussprang, sondern er mittlerweile auch mit Künstlern wie Joe Lovano, Nils
Landgren, Seamus Blake, Randy Brecker oder Jane Monheit auf der Bühne stand.
Viele Eigenkompositionen und einige ausgesuchte Klassiker zählen zum Repertoi re
dieses Ausnahmetrios, von dem man noch viel hören wird.

https://lutz-krajenski.de/
http://www.benkraef.com /
https://peter-gall.de

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 08.04.19 Clémence Manachère Unterwasser Quintett
Gaspodinov

Clémence Manachère (Querflöte/Piccolo) · Kamil Kh usiainov (Tenorsaxophon) · Zyunzo García (Piano) · Nico Bauckholt (Kontrabass) · Moritz Hamm (Schlagzeug)

Bandinfo

Das Gefühl der Freiheit, welches man unter Wasser erlebt, erfahren auch die Pro
tagonisten beim Improvisieren und sie wollen es mit Freude und Leichtigkeit an die
Zuhörer weiter geben. Abtauchen, umspült vom Nass schwerelos dahin schweben -
wie Fische im Wasser.
„Clémence Manachère Unterwasser Quintett“, ist aus Internationalen Freundschaften
entstanden. Die Musiker kommen aus Frankreich, Mexiko, Russland und dem hohen
Norden Deutschlands. Ihre gemeinsame Faszination für den Jazz hat es geschafft, die
fünf Individualisten mit ihren unterschiedlichen, kulturellen und persönlichen
Biografien zusammen zu bringen und kreativ zu vereinen.
Die große phantasievolle Tiefe der originellen Eigenkompo sitionen werden erst durch
die Synergie der Instrumentalisten möglich - dieses Quintett ist eben mehr als nur die
Summe seiner Mitglieder.

https://www.facebook.com /clemencemanachereunterwasserquintett

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 15.04.19 SirBradleyQuartett mit Gast Sonja Beeh (tb)
Husseini

Doro Offermann (sax) · Maria Rothfuchs (bass, kom p.) · Luise Determann (git) · Annette Kayser (dr) · Sonja Beeh (tb)

Bandinfo

Starke Frauen geben nicht nur Europa, sondern auch dem Jazz neue Impulse. Dass im
Sir Bradley Quartett nur Frauen musizieren und dabei die ihnen ureigene Power mit
Poesie verbinden, macht Mut für die Vereinigung der Länder und der Menschen.
Die Hamburgerinnen, die sich allzu bescheiden als „Vorband“ der Londoner
Kolleginnen bezeichnen, begreifen Jazz ohnehin als international. Ihr „Sun Trip“ lässt
die Sonne regenbogig quer durch die vielfältigen Sounds und Traditionen leuchten. Mit
„Hierbas“, einer Hommage an den gleichnamigen südeuropäischen Kräuterschnaps,
entfachen sie einen Rausch, der blue-notend glimmt wie die Europa-Fahne. (…) ·····

https://www.sirbradley.de/presse/
https://www.sirbradley.de/video-au dio/

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 22.04.19 BANDwithFRIENDS
Oberbeck

Tilmann Oberbeck (bass) · weitere Musiker noch in der Planung

Bandinfo

Tilman Oberbeck war bis 2014 Mitglied des Bundes-Jazz-Orches ters. Momentan
spielt er u.a. bei „Jorge Rossy’s REBOP“, einer jungen internationalen Formation um
den ehemaligen Schlagzeuger des Brad Mehldau Trios.
Dieser Band findet sich spontan unter seinen Freunden z usammen und bietet so eine
der schönsten Verbindungen: Freundschaft, Liebe und den Spaß am Spiel.
Tilann Oberbeck ist mittlerweile ein Kenner vom Jazzraum und weiß sehr g enau die
Möglichkeiten und Qualitäten einzuschätzen und auszuloten. Wir dürfen gespannt
sein was uns dieses Konzert eröffnet....

https://www.tilmanoberbeck.com/

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr
Mo, 29.04.19 GIORGI KIKNADZEs LIVE VIEWS vol 6 // H.K.S.K.K. play DAVID BOWIE
Kiknadze

Hanack, Adrian (sax) · Kiknadze, Giorgi (b) · Strauß, Silvan (dr) · Klapp, Lukas (p) ·
Kerschek, Sven (git) · special Guest im 2.Set: Lena Geue (git)

Bandinfo

Von Giorgi Kiknadze initiiert, huldigen die 5 Hamburger Musiker dem großen David
Bowie. Kopieren oder imitieren ist hierbei verboten, denn Bowie‘s Lieder sind in Ihrer
ursprünglichen Form zu stark mit seiner einzigartigen Stimme und Art, diese zu
benutzen, verknüpft. Vielmehr soll versucht werden, seiner Musik ein anderes Gesicht
zu geben, ohne jedoch seine Seele zu zerstören. (G.K.)

http://mao-hamburg.de/Dozenten/Giorgi_Kiknadze.php

Einlass 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr